Kategorien Archive: CaEx

Challenge? Accepted! – BUNT 2017

Von   Juni 6, 2017

Pfingsten war BUNT. Von 03.05. bis 05.05. verbrachten die Ca/Ex Vöcklabruck gemeinsam mit rund 600 anderen Jugendlichen aus ganz Österreich ein Wochenende am Scout Camp in St. Georgen.  Am Samstag konnten sich die Burschen und Mädels bei verschiedenen Workshops wie Schmieden, Nudeln selber machen, Tanz, Selbstverteidigung oder Strampeln für Strom unter Beweis stellen. Wer vom Tages- und Abendprogramm noch nicht genug hatte, wagte sich um  2 Uhr früh erneut aus dem Schlafsack, um beim Nachtbaden oder der Fakelwanderung dabei zu sein.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Stufenmethode der Ca/Ex – das Unternehmen. Jede Gruppe plante im Vorfeld ein Unternehmen zu einem der acht Schwerpunkte, das am BUNT mit Partnergruppen durchgeführt, reflektiert und natürlich auf gefeiert wurde. Die Vöcklabruck Ca/Ex bauten im Vorfeld eine Seifenkiste, die am Wochenendlager für großes Aufsehen gesorgt hat! Den krönenden Abschluss bildete das Fest am Abend inklusive Silentdisco mit Tanzen unter dem Sternenhimmel oder in der Discojurte! Nach dem Abschluss am Montag ging es auch schon wieder Nachhause.

Bundesweite Aktionen sind nicht zuletzt super Wochenendlager, sondern auch eine tolle Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln und vor allem neue Menschen kennen zu lernen!

 

Herbstlager Ca/Ex

Von   Oktober 27, 2016

Von 21.-23. Oktober verbrachten die Ca/Ex ihr Herbstlager in Wels. Nach einem gemütlichen Filmabend ging das Programm am Samstag erst so richtig los. Der Vormittag wurde im interaktiven Museum „Welios“ verbracht, wo die Jugendlichen sich als Energiesparmeister erproben konnten. Der Nachmittag stand ganz unter dem Schwerpunkt „Schöpferisches Tun“ und es entpuppte sich dabei der eine oder andere als wahrer Künstler, als verschiedene Maltechniken ausprobiert und erlernt wurden. Den samstäglichen Abschluss bildete die Versprechenserneuerung des ersten Jahres und somit sind vier Jugendliche nun endgültig bei den Ca/Ex angekommen. Nach dem Zusammenräumen und einer kurzen Truppbesprechung ging es mit neuen Erinnerungen auch schon wieder zurück nach Vöcklabruck.

Jahreseröffnung 2016

Von   September 22, 2016

Wer startet am Schnellsten ins neue Pfadfinderjahr?

Am 16. September begann für alle PfadfinderInnen aus Vöcklabruck das neue Pfadfinderjahr. Nachdem es eine allgemeine Begrüßungsansprache gab, startete das stufenübergreifende Programm, wo die Kinder und Jugendlichen die Aufgabe hatten, das schnellste Boot aus Pet-Flaschen und anderen Materialien zu bauen. Anschließend wurde ein spannendes Rennen im Diesenbach veranstaltet und es konnte eine Siegergruppe gekürt werden.

Wir freuen uns, dass viele alte Gesichter, aber auch einige neue mit uns gemeinsam ins neue Jahr gestartet sind 🙂

Jahreseröffnung

Von   September 5, 2016

Das Pfadfinderjahr 2016/17 wurde wie immer mit den Sommerlagern der verschiedenen Stufen abgeschlossen und die Sommerferien neigen sich wieder einmal langsam dem Ende zu. Für uns bedeutet das, dass bereits das neue Jahr vor der Tür steht und somit auch die gemeinsame Jahreseröffnung, am Freitag, den 16.09.2016 beim Pfadfinderheim stattfindet.

Ab 16.00 Uhr besteht dabei die Möglichkeit für alle neuen Kinder und Jugendlichen die
Leiterinnen und Leiter kennen zu lernen bzw. die Anmeldung für ein unverbindliches
Schnuppern zu erledigen.

Ab 16:30 Uhr startet dann das gemeinsame Programm mit allen Stufen, dass um 18:30 Uhr zu Ende ist.

Nach der Eröffnung geht es mit dem normalen Heimstundebetrieb los:

Wi/Wö (7-10 Jahre): Donnerstag, 16:30-18:00 Uhr
Gu/Sp (10-13 Jahre): Freitag, 16:30-18:30 Uhr
Ca/Ex (13-16 Jahre): Freitag, 18:30-20:30 Uhr
Ra/Ro (16-20 Jahre): Sonntag, 16:00-18:00 Uhr

Wir freuen uns auf viele alte, aber auch neue Gesichter! Natürlich sind auch alle Eltern, Freunde und Bekannte herzlich dazu eingeladen.

10 Tage, 4 Länder und 1 Alpaka – Das CaEx-Sommerlager 2016

Von   August 12, 2016

Im kleinen aber feinen Vorarlberg, genauer gesagt in Dornbirn, verbrachten sechs CaEx mit drei LeiterInnen zehn erlebnisreiche Lagertage. Der Lagerplatz der Pfadfindergruppe Dornbirn mit Blick bis zum Bodensee erwies sich als idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge und Unternehmungen.

Nach dem Aufbautag, der reibungslos und vor allem verletzungsfrei über die Bühne ging, starteten wir mit einer Stadterkundung in Dornbirn mit dem Lagerprogramm – immer mit dabei unser Alpaka „Pablo“. Unter anderem stand ein Besuch im Naturmuseum „Inatura“ am Programm, bei dem wir viel Spaß hatten aber auch einiges lernen konnten. Am nächsten Tag ging es weiter mit einer Wanderung zum wunderschönen Formarinsee, für dessen Anblick sich der dreistündige Fußmarsch durchaus lohnte.
Der Sonntag stand ganz unter dem Motto „Schöner Wohnen“ und die Jugendlichen wurden vor die Aufgabe gestellt etwas zu erfinden, das das Lagerleben für alle verbessert. Es entstand ein Tisch für die Essensausgabe mit integrierter Wäschespinne.

 

In den nächsten Tagen besuchten wir die Nachbarländer Deutschland, Liechtenstein und die Schweiz. In Vaduz, der winzigen Hauptstadt des Fürstentums Liechtenstein, besichtigten wir die ebenso winzige Schatzkammer und das gar nicht so kleine Schloss des Fürstenpaars. Über die alte Reinbrücke gelangten wir zu Fuß in die Schweiz. Land Nummer vier (Deutschland) wurde mit einem Ausflug nach Friedrichshafen ins Zeppelinmuseum abgehakt. Nicht nur im Museum, sondern auch am freien Himmel konnten wir die Luftschiffe bestaunen. Ein Abstecher in die Landeshauptstadt Bregenz sowie einer Schiffsrunderfahrt am Bodensee durfte natürlich auch nicht fehlen.
Zwischen den Programmpunkten blieb auch noch genug Zeit zum Chillen, Baden und einer kurzen Wanderung in der nahegelegenen Rappenlochschlucht.

Als Highlight am Ende des Lagers stand noch ein Ausflug in die „Area 47“ im Ötztal am Programm. Mit zahlreichen Wasserrutschen und Sprungtürmen erwies sich die Water Area als Paradies für Adrenalin-Junkies.

Der Wettergott blieb uns auch am letzten Tag holt und nachdem alle Zelte trocken abgebaut werden konnten blieb noch Zeit für eine Wasserschlacht. Bei einem Grillabend mit Koteletts, Würstel und einem ausgezeichneten Kartoffelsalat ließen wir das Lager schließlich ausklingen.

Survival-Wochenende

Von   Mai 10, 2016

Vergangenes Wochenende stellten sich drei Burschen aus der CaEx-Stufe einer besonderen Herausforderung. Ausgehend von Vöcklabruck wanderten die drei über die Altwartenburg und Ungenach bis auf den Pettenfirst. Dort wurden sie von ihren LeiterInnen empfangen und schlugen ihr Nachtlager auf.

Großteils wurde die Aktion von den Jugendlichen selbst geplant. Vom Schreiben der Packliste, über den Einkauf bis hin zum Kochen wurde alles von den Jugendlichen übernommen.

Nach einer Nacht unter klarem Sternenhimmel, einem wunderschönen Sonnenaufgang und einem guten Frühstück ging es am nächsten Tag mit dem Auto zurück nach Vöcklabruck.

Ca/Ex Frühlingslager

Von   April 18, 2016

Von 15.-17. April haben die Ca/Ex ihr diesjähriges Frühlingslager am SoLaHe der Gruppe Wels verbracht.

Auf dem Programm standen ein Orientierungslauf, ein Jurtenworkshop sowie viel Spaß und Spiel. Dank des guten Wetters konnten wir dieses Frühlingslager voll und ganz genießen!

Luminographie

Von   Februar 11, 2016

Unter dem Schwerpunkt Schöpferisches Tun haben sich die Ca/Ex mit Light Paintig oder auch Luminographie beschäftigt. Im Rahmen dessen sind viele tolle Bilder entstanden und die Jugendlichen sowie Leiter hatten sehr viel Spaß dabei, ihre Kreativität auszuüben.

CaEx-Herbstlager in Gmunden

Von   November 23, 2015

Alle Jahre wieder verbrachten die Jugendlichen der CaEx-Stufe von 6. bis 8. November ein gemeinsames Wochenende auf Herbstlager. Dieses Mal ging es ins nicht allzu weit entfernte Gmunden, wo im Heim der Gmundner Pfadfindergruppe genächtigt wurde.

Der Samstag wurde mit dem Herstellen von „Gmundner Keramik“ sowie einem lustigen Tauschspiel in der Stadt verbracht. Dabei entstanden wahre Kunstwerke und ausgehend von eine kleinen Anstecker wurden schrittweise allerhand an Gegenständen ertauscht. Am Abend fand im Rahmen einer besinnlichen Fackelwanderung die Versprechenserneuerung statt. Drei Explorer legten ihr selbst geschriebenes Versprechen ab.
Neben dem Programm durfte natürlich auch das gemeinsame Kochen (und natürlich Essen J) sowie genügend Zeit einander besser kennenzulernen nicht fehlen.

Nach einem vielfältigen Workshop zum Thema „5 Sinne“ am Sonntagvormittag ging es auch schon wieder nach Hause.

Willkommen im neuen Pfadfinderjahr

Von   Oktober 13, 2015

Die Heimstunden nehmen schon wieder ihren gewohnten Lauf, nachdem wir am 18.09. gemeinsam in das neue Pfadfinderjahr gestartet sind. Als die allgemeine Begrüßung mit Leiterteamvorstellung und Flaggenparade vorbei war, starteten wir mit dem gemeinsamen Programm. Namenskluppen wurden gebastelt und dann hatten die durchgemischten Gruppen die Aufgabe ein Flugobjekt zu entwerfen und zu bauen, natürlich mit dem Ziel, dass das eigene die weiteste Distanz in der Luft zurücklegt. Anschließend wurde der Wettkampf eröffnet und mit der anschließenden Siegerehrung war die Eröffnung auch schon wieder vorbei.

Das gesamte Leiterteam freut sich auf ein spannendes und ereignisreiches Pfadfinderjahr 2015/16!