Autoren Archive: CaEx

Herbstlager der CaEx in Salzburg

Von   November 5, 2021

Am vergangenen Wochenende fand in Salzburg beim Heim der Pfadfindergruppe Salzburg 2 das Herbstlager der CaEx statt.

Nach einer Führung durch das Pfadfinderheim mit dem Salzburger Pfadileiter wurden die Rucksäcke ausgepackt und mit dem Kochen begonnen.  Nach dem Essen gab es einen ausgedehnten Spieleabend und danach wurde der Ausblick über Salzburg genossen. 

Am zweiten Tag gingen die CaEx in das Burgmuseum, wo man viel über die Geschichte Salzburgs lernen konnte. Nach dem Mittagessen wurde dann in der Stadt „Mister X“ gespielt, wobei zwei Pfadfinder sich versteckten und von den anderen gesucht wurden. Hilfreich für die Sucher war dabei, dass die zwei gesuchten Pfadfinder in Abständen von fünf Minuten Fotos vom Aufenthaltsort schicken mussten.

Der letzte Tag  begann mit einem großem Brunch mit Eierspeise, Müsli und allem Drum und Dran. Danach wurden die Rucksäcke gepackt und die Heimreise angetreten. Nach gefühlten tausend Wiederholungen konnten die CaEx das Lied „Ab in den Süden“ am Ende des Lagers nicht mehr hören.

Die Pfadfinder aus Vöcklabruck,

die gingen nach Salzburg,

dann war’n sie dort,

war’n die Wolken fort,

auf hoher Festung Tag und Nacht

CaEx Vöcklabruck

Wiedersehen macht Freude!

Von   März 27, 2021

Endlich! Nach mehr als fünf Monaten, in denen keine Heimstunden vor Ort stattfinden konnten, war es gestern soweit: die CaEx durften sich unter Einhaltung bestimmter Sicherheitsmaßnahmen wieder persönlich zur Heimstunde treffen. Trotz der Masken war den Jugendlichen die Freude darüber im Gesicht abzulesen.

In den vergangenen Monaten fanden die Heimstunden der CaEx ausschließlich online statt. Zwar konnte auch in diesem Rahmen ein vielfältiges Programm geboten werden (unter anderem wurde eine Kugelbahn gebaut, Christbaumschmuck gebastelt, Ostereier bemalt und ein online Escape Room bewältigt), doch lässt sich der persönliche Kontakt auf Dauer dadurch nicht ersetzen.

Als Heimstundenprogramm wurde ein Klassiker gewählt: das „Dosenschießen“. Ziel ist es dabei, Wasser in einer verschlossenen Dose auf dem Lagerfeuer zum Kochen zu bringen, um so durch den Druck den Deckel in die Luft fliegen zu lassen. Es stellte sich heraus, dass noch niemand das Feuermachen verlernt hat.

Expedition nach Tarsis

Von   September 2, 2020

Nachdem sich die Pfadfinder und Pfadfinderinnen vor wenigen Wochen durch das Lösen von vielfältigen Aufgaben als würdig und bestens qualifiziert erwiesen, den fernen Planeten Tarsis zu erforschen, folgten sie vergangenen Samstag der Einladung des Präsidenten und reisten nach Tarsis. Die Expedition hatte zum Ziel neue Erkenntnisse über die Natur sowie die BewohnerInnen des unbekannten Planeten zu gewinnen. Dazu wurden Forschungsteams von je sechs Kindern und Jugendlichen gebildet, die sich gemeinsam auf Entdeckungstour begaben. Im Laufe der Forschungsreise mussten die Forschungsteams unter anderem ihre Geschicklichkeit und Merkfähigkeit unter Beweis stellen.

 

Durch die Zusammenarbeit im Team gelang es den jungen ForscherInnen Geheimschriften zu entschlüsseln, Bodenschätze zu bergen, die Gewässer und die Pflanzenwelt des Planeten zu erkunden sowie Näheres über die Lebensweise der Außerirdischen zu erfahren. Die Forschungsergebnisse wurden in einem Protokoll festgehalten. Am Ende der erfolgreichen Expedition sprach der Präsident von Tarsis den ForscherInnen seinen Dank aus und versprach, sie stets auf Tarsis willkommen zu heißen.

Sommerlager der CaEx in Slowenien

Von   September 2, 2019

Im Juli war es wieder soweit, das Pfadfinderjahr erreichte seinen Höhepunkt – das Sommerlager. Die CaEx verbrachten dieses heuer in Slowenien. Acht tolle Tage gingen vorbei, ohne ein einziges Mal die Regenjacke auspacken zu müssen!

Die ersten zwei Tage wurden mit der Anreise und dem Aufbau verbracht. Mit vereinten Kräften wurden die Zelte, eine Jurte samt Mobiliar sowie die Kochgelegenheiten aufgebaut und es blieb noch ausreichend Zeit um sich am Lagerplatz einzuleben.

 

Mit einer Fahrt auf der Sommerrodelbahn wurde am nächsten Tag in das Programm gestartet. Den weiteren Tag verbrachten die CaEx in Bled, wo von den LeiterInnen die bekannten Cremeschnitten verkostet wurden und die Jugendlichen die Stadt erkunden konnten. Nach einem Besuch der Burg und einem erfrischenden Sprung in den Bleder See endete der erste Programmtag. Am Abend wurden wir noch von unserer Nachbargruppe zu einem Nachtgeländespiel eingeladen.

 

Am nächsten Tag wurden die Wanderschuhe geschnürt. Durch eine wunderschöne Klamm und malerische Almlandschaften bahnten wir uns den Weg zum Mostnica-Wasserfall, den alle CaEx, bis auf ein paar Blasen an den Füßen, unbeschadet erreichten. Nach der Wanderung durfte natürlich eine Abkühlung im nahegelegenen Bohinjsko Jezero (Wocheiner See) nicht fehlen.

 

Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Erholung: Ausschlafen, Baden und Relaxen. Am Abend legte Jan sein Pfadfinderversprechen ab und wurde so nun auch ganz offiziell in die Gemeinschaft aufgenommen.

 

Wieder voller Energie ging es am Tag darauf nach Pivka ins Militärmuseum, wo es allerhand Panzer, Flugzeuge und U-Boote zu bestaunen gab, wo wir aber auch Einiges über die Geschichte Sloweniens lernen konnten. Im Anschluss war es wieder Zeit sich abzukühlen – diesmal im Meer!

 

Natürlich durfte auch ein Besuch der Hauptstadt Ljubljana nicht fehlen. Dort besuchten wir zunächst das Museum der Illusionen, das zahlreiche verwirrende optische Täuschungen und vor allem tolle Fotomotive für uns bereithielt. Anschließend galt es bei einer Museums-Rallye so viele Museen wie möglich zu besuchen. Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Besuch der Burg.

 

Alles was am Anfang aufgebaut wurde, musste natürlich auch wieder abgebaut und alles was dreckig gemacht wurde wieder gereinigt werden. So waren wir auch für den letzten Tag ausreichend beschäftigt. Am Abend durfte eine Abschluss-Grillerei am Lagerfeuer natürlich nicht fehlen, bevor es am nächsten Tag zurück nach Hause ging.

CaEx-Herbstlager in Linz

Von   November 21, 2017

Von 10. bis 12. November war es wieder soweit, sieben CaEx begaben sich in Begleitung ihrer drei Leiter_innen auf Herbstlager, die erste Wochenendaktion im Pfadfinderjahr. Dieses Mal ging es in die Landeshauptstadt Linz, wo das Pfadfinderheim der Gruppe Linz 2 als Unterkunft diente.

Nach der Anreise am Freitag wurde mit gemeinsamen Pizzabacken und einem Filmabend gemütlich in das Wochenende gestartet.
Am nächsten Tag ging es in die Linzer Innenstadt, wo die Jugendlichen vor die Aufgabe gestellt wurden möglichst wertvolle Gegenstände zu „ertauschen“. Anfangs wurde ihnen dafür ein kleiner Anstecker zur Verfügung gestellt, der dann gegen einen wertvolleren Gegenstand eingetauscht wurde. Schrittweise wurden die Gegenstände immer weiter getauscht. So kam nach zwei Stunden Allerlei zusammen: ein Taschenmesser, Bücher, ein Messbecher, Gutscheine, etc. Am Nachmittag stand dann ein Besuch im Ars Electronica Center auf dem Programm, bei dem es allerhand Interessantes zu entdecken gab. Den Abschluss des Tages bildete eine besinnliche Kreativeinheit, bei welcher einige Kunstwerke entstanden.
Nachdem am Sonntag das Heim wieder auf Hochglanz gebracht wurde, ging es auch schon wieder nach Hause.

 

Herbstlager Ca/Ex

Von   Oktober 27, 2016

Von 21.-23. Oktober verbrachten die Ca/Ex ihr Herbstlager in Wels. Nach einem gemütlichen Filmabend ging das Programm am Samstag erst so richtig los. Der Vormittag wurde im interaktiven Museum „Welios“ verbracht, wo die Jugendlichen sich als Energiesparmeister erproben konnten. Der Nachmittag stand ganz unter dem Schwerpunkt „Schöpferisches Tun“ und es entpuppte sich dabei der eine oder andere als wahrer Künstler, als verschiedene Maltechniken ausprobiert und erlernt wurden. Den samstäglichen Abschluss bildete die Versprechenserneuerung des ersten Jahres und somit sind vier Jugendliche nun endgültig bei den Ca/Ex angekommen. Nach dem Zusammenräumen und einer kurzen Truppbesprechung ging es mit neuen Erinnerungen auch schon wieder zurück nach Vöcklabruck.

10 Tage, 4 Länder und 1 Alpaka – Das CaEx-Sommerlager 2016

Von   August 12, 2016

Im kleinen aber feinen Vorarlberg, genauer gesagt in Dornbirn, verbrachten sechs CaEx mit drei LeiterInnen zehn erlebnisreiche Lagertage. Der Lagerplatz der Pfadfindergruppe Dornbirn mit Blick bis zum Bodensee erwies sich als idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge und Unternehmungen.

Nach dem Aufbautag, der reibungslos und vor allem verletzungsfrei über die Bühne ging, starteten wir mit einer Stadterkundung in Dornbirn mit dem Lagerprogramm – immer mit dabei unser Alpaka „Pablo“. Unter anderem stand ein Besuch im Naturmuseum „Inatura“ am Programm, bei dem wir viel Spaß hatten aber auch einiges lernen konnten. Am nächsten Tag ging es weiter mit einer Wanderung zum wunderschönen Formarinsee, für dessen Anblick sich der dreistündige Fußmarsch durchaus lohnte.
Der Sonntag stand ganz unter dem Motto „Schöner Wohnen“ und die Jugendlichen wurden vor die Aufgabe gestellt etwas zu erfinden, das das Lagerleben für alle verbessert. Es entstand ein Tisch für die Essensausgabe mit integrierter Wäschespinne.

 

In den nächsten Tagen besuchten wir die Nachbarländer Deutschland, Liechtenstein und die Schweiz. In Vaduz, der winzigen Hauptstadt des Fürstentums Liechtenstein, besichtigten wir die ebenso winzige Schatzkammer und das gar nicht so kleine Schloss des Fürstenpaars. Über die alte Reinbrücke gelangten wir zu Fuß in die Schweiz. Land Nummer vier (Deutschland) wurde mit einem Ausflug nach Friedrichshafen ins Zeppelinmuseum abgehakt. Nicht nur im Museum, sondern auch am freien Himmel konnten wir die Luftschiffe bestaunen. Ein Abstecher in die Landeshauptstadt Bregenz sowie einer Schiffsrunderfahrt am Bodensee durfte natürlich auch nicht fehlen.
Zwischen den Programmpunkten blieb auch noch genug Zeit zum Chillen, Baden und einer kurzen Wanderung in der nahegelegenen Rappenlochschlucht.

Als Highlight am Ende des Lagers stand noch ein Ausflug in die „Area 47“ im Ötztal am Programm. Mit zahlreichen Wasserrutschen und Sprungtürmen erwies sich die Water Area als Paradies für Adrenalin-Junkies.

Der Wettergott blieb uns auch am letzten Tag holt und nachdem alle Zelte trocken abgebaut werden konnten blieb noch Zeit für eine Wasserschlacht. Bei einem Grillabend mit Koteletts, Würstel und einem ausgezeichneten Kartoffelsalat ließen wir das Lager schließlich ausklingen.

Survival-Wochenende

Von   Mai 10, 2016

Vergangenes Wochenende stellten sich drei Burschen aus der CaEx-Stufe einer besonderen Herausforderung. Ausgehend von Vöcklabruck wanderten die drei über die Altwartenburg und Ungenach bis auf den Pettenfirst. Dort wurden sie von ihren LeiterInnen empfangen und schlugen ihr Nachtlager auf.

Großteils wurde die Aktion von den Jugendlichen selbst geplant. Vom Schreiben der Packliste, über den Einkauf bis hin zum Kochen wurde alles von den Jugendlichen übernommen.

Nach einer Nacht unter klarem Sternenhimmel, einem wunderschönen Sonnenaufgang und einem guten Frühstück ging es am nächsten Tag mit dem Auto zurück nach Vöcklabruck.

Ca/Ex Frühlingslager

Von   April 18, 2016

Von 15.-17. April haben die Ca/Ex ihr diesjähriges Frühlingslager am SoLaHe der Gruppe Wels verbracht.

Auf dem Programm standen ein Orientierungslauf, ein Jurtenworkshop sowie viel Spaß und Spiel. Dank des guten Wetters konnten wir dieses Frühlingslager voll und ganz genießen!

Luminographie

Von   Februar 11, 2016

Unter dem Schwerpunkt Schöpferisches Tun haben sich die Ca/Ex mit Light Paintig oder auch Luminographie beschäftigt. Im Rahmen dessen sind viele tolle Bilder entstanden und die Jugendlichen sowie Leiter hatten sehr viel Spaß dabei, ihre Kreativität auszuüben.