Kategorien Archive: Allgemein

Wiedersehen macht Freude!

Von   März 27, 2021

Endlich! Nach mehr als fünf Monaten, in denen keine Heimstunden vor Ort stattfinden konnten, war es gestern soweit: die CaEx durften sich unter Einhaltung bestimmter Sicherheitsmaßnahmen wieder persönlich zur Heimstunde treffen. Trotz der Masken war den Jugendlichen die Freude darüber im Gesicht abzulesen.

In den vergangenen Monaten fanden die Heimstunden der CaEx ausschließlich online statt. Zwar konnte auch in diesem Rahmen ein vielfältiges Programm geboten werden (unter anderem wurde eine Kugelbahn gebaut, Christbaumschmuck gebastelt, Ostereier bemalt und ein online Escape Room bewältigt), doch lässt sich der persönliche Kontakt auf Dauer dadurch nicht ersetzen.

Als Heimstundenprogramm wurde ein Klassiker gewählt: das „Dosenschießen“. Ziel ist es dabei, Wasser in einer verschlossenen Dose auf dem Lagerfeuer zum Kochen zu bringen, um so durch den Druck den Deckel in die Luft fliegen zu lassen. Es stellte sich heraus, dass noch niemand das Feuermachen verlernt hat.

CoViD-19 Status

Von   September 9, 2020

Da wir unseren Heimstundenbetrieb stetig an die gegebenen Umstände anpassen wollen, werden wir hier auf unserer Website regelmäßig den aktuellen Status bekannt geben. Die Situation wird jeden Dienstag neu evaluiert und anschließend an dieser Stelle bekannt gegeben. Unabhängig von den aktuell geltenden Vorgaben bitten wir alle Mitglieder bei jeglichen Krankheitssymptomen in jedem Fall sicherheitshalber zu Hause zu bleiben.

Der aktuelle Status lautet:

GELB-  Kinder- und Jugendarbiet vor Ort -somit auch unser Heimstundenbetrieb- darf ab sofort, jedoch unter Auflagen, stattfinden.

Durch die ab 19. Mai 2021 geltende neue Öffnungsverordnung der Bundesregierung kommt es auch für uns zu Veränderungen. Wir freuen uns, dass es dadurch allen Altersstufen möglich sein wird, den Heimstundenbetrieb weiterzuführen beziehungsweise diesen wieder aufzunehmen.

Weiterhin steht für uns die Minimierung des Infektionsrisikos an erster Stelle. Aufgrund der geänderten rechtlichen Rahmenbedingungen passen wir unsere Maßnahmen daher wie folgt an:

Wie bisher werden wir unser Programm bevorzugt im Freien durchführen. Daher bitte auf die passende und wettergemäße Ausrüstung sowie Kleidung achten.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer brauchen weiterhin eine Maske – für WiWö und Gusp einen MNS, für CaEx und RaRo eine FFP2-Maske, diese ist beim Eintreffen zu tragen. Dies gilt auch für Eltern, wenn diese die Kinder/Jugendlichen zu Aktionen bringen beziehungsweise abholen. Auf das Tragen der Maske kann während des Programms verzichtet werden, diese muss dann aufgesetzt werden, wenn der Mindestabstand über längere Zeit nicht gewahrt werden kann. Die Leiterinnen und Leiter geben Auskunft darüber, wann die Maske getragen werden muss.

Neu ist durch diese Verordnung der verpflichtende Nachweis einer „geringen epidemiologische Gefahr“ für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dieser Nachweis muss durch die anwesenden Leiterinnen und Leiter bei jeder Aktion kontrolliert werden. Dabei gilt die von der Bundesregierung bekanntgegebene 3G-Regelung (Getestet, Geimpft, Genesen).

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir diesen Nachweis für alle Kinder und Jugendlichen (unabhängig von ihrem Alter) einfordern, die an Aktionen der Pfadfinder und Pfadfinderinnen teilnehmen.

Entweder ist ein Nachweis über eine Impfung, durchgemachte Krankheit oder ein negativer Testbescheid vorzulegen. Im Konkreten bestehen dafür die folgenden Testmöglichkeiten:

  • PCR-Tests (gelten 72 Stunden ab Probenahme)
  • Antigentests von einer befugten Stelle (gelten 48 Stunden ab Probenahme)
  • Selbsttests, die in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem der Länder erfasst werden (gelten 24 Stunden lang)
  • Antigenselbsttests an Schulen – Corona-Testpass (gilt 48 Stunden ab Ausstellungszeitpunkt)

Die Teilnahme an Heimstunden oder Sonderaktionen ist nur mit Vorlage eines negativen Testergebnisses, einer Kopie über Bescheid der Genesung oder einer Kopie des Impfpasses möglich. Sollte kein Nachweis vorgelegt werden können, sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Aktion ausgeschlossen.

Über stufenspezifische Besonderheiten werden Euch die jeweiligen Leiter gesondert informieren.

Nachfolgend findet ihr noch unser Konzept im Detail, sowie den aktuell gültigen Gesetzestext:

Stand: 21.06.2021

Infonachmittag für Interessierte

Von   September 2, 2020

Wenn ihr oder euer Kind diese vier Fragen mit JA beantworten könnt, dann seid ihr bei uns genau
richtig.

Alle Interessierten laden wir gerne zu unserem Informations- und Anmeldenachmittag ein.

Dort wird es die Möglichkeit geben, sich über unsere Pfadfindergruppe zu informieren und sich für Schnupperheimstunden anzumelden.

Wann: Am Freitag, den 18.09.2020 von 16.00 bis 18.00 Uhr
Wo: Beim Pfadfinderheim (Dörfl 6, 4840 Vöcklabruck)

Wenn es vorab noch Fragen gibt, sind wir gerne per Mail unter info@pfadfinder-voecklabruck.org erreichbar.

Es geht wieder los!

Von   Juni 12, 2020

Könnte es eine schönere Nachricht geben? – Es geht wieder los!

Die immer heißer werdenden Sonnenstrahlen locken uns hinter den Computern und Chatprogrammen der letzten Wochen und Monate hervor. Wir starten wieder mit unseren Aktivitäten in und mit der Natur. Vor allem jedoch nicht alleine, sondern mit unseren Freunden als Teil der weltweit größten Kinder- und Jugendbewegung.

Dennoch ist nicht alles so, wie wir es als „normal“ bezeichnen würden. Derzeit haben wir noch Auflagen, die dem Schutz unser aller Gesundheit dienen, zu Berücksichtigen.

Wie wir das konkret machen, findet ihr hier: 2020-06-12 Gesundheitsregeln


Die allerersten Termine bei denen wir uns im echten Leben sehen (über Details informieren die einzelnen Altersstufen):

Stufe Erste Heimstunde vor Ort
WiWö 18.06.
GuSp 03.07.
CaEx 19.06.
RaRo 13.06.

Weitere Vorgehensweise „Corona“

Von   April 12, 2020

Als unser Gründer „BiPi“ zur Anfangszeit der Pfadfinderbewegung Leitlinien definierte, hat er als Pfadfindergesetz „A Scout smiles and whistles under all difficulties“ formuliert, was wir heute mit
„Die Pfadfinderin/Der Pfadfinder ist fröhlich und unverzagt“ übersetzen.

Unverzagt, aber nicht unvorsichtig, deshalb sehen wir uns aufgrund der weiteren Entwicklung der SARS-CoV-2 Pandemie gezwungen unsere Aktivitäten weitreichend zu verändern.

Wesentlich ist für uns dabei nicht nur die Befolgung der offiziellen Vorgaben, sondern auch die Berücksichtigung unserer besonderen Rahmenbedingungen. Das heißt, wir müssen in die Überlegungen mit einbeziehen, dass es zwar noch einfach ist, sich bei Heimstunden, Aktionen, Lagern, etc. die Hände zu waschen, wie wir dabei einen sinnvollen Abstand zueinander einhalten sollen, erscheint uns jedoch als nicht lösbar. Priorität ist und bleibt in dieser Zeit die Gesundheit aller Vereinsmitglieder.

Bis zum Sommer bleiben daher alle Aktivitäten wie Heimstunden, Veranstaltungen und Sommerlager ausgesetzt!

Dennoch haben wir unsere Arbeit nicht gänzlich eingestellt. Wir haben derzeit keine Möglichkeit unsere normalen Aktivitäten durchzuführen, CaEx und RaRo sind bereits erfolgreich auf Online Heimstunden umgestiegen, die GuSp haben eine erste Aktion auf der Website veröffentlicht. Ebenso haben wir erste Überlegungen, für die Wiederaufnahme des Betriebes, hierzu informieren wir genauer, wenn es zeitlich abschätzbar wird.

Corona

Von   März 20, 2020

Wir leisten natürlich unseren Beitrag zum Schutz der Gesellschaft und haben daher aufgrund der SARS-CoV-2 (Corona) Pandemie

seit 10.03.20 unseren Betrieb vorübergehend eingestellt.

Stimmt eigentlich schon nicht mehr ganz, mittlerweile haben die ersten Heimstunden online stattgefunden, ganz nach einem unserer Gesetzespunkte „Der Pfadfinder ist fröhlich und unverzagt!“. – Bleiben wir es soweit wie möglich, ohne dabei sorglos zu sein.

Weitere Informationen folgen hier, sobald wie möglich.

Bis dahin der Aufruf:

Weihnachtsmarkt 2018

Von   November 21, 2018

Die ersten Schneeflocken tänzeln über den eisigen Nachthimmel, süßer Punsch- und Keksgeruch erfüllt die Städte. Liebliche Musik durchschwingt die besinnliche Stille und die Hektik des Alltags verschwindet hinter einem Schleier aus zuckerinitiiertem Wohlbehagen.
Kurz: Die Weihnachtszeit steht vor der Tür.

Für die Pfadfinder bedeutet dies nicht nur den adventlichen Annehmlichkeiten zu frönen, sondern auch selbst ebendiese Annehmlichkeiten für andere bereitzustellen.
Aus ebendiesem Grunde sind wir, die Pfadfinderinnen und Pfadfinder Vöcklabruck, auch heuer wieder auf dem Vöcklabrucker Christkindlmarkt vertreten, um unsere Gäste mit allerlei Köstlichkeiten zu versorgen. Neben den altbekannten Klassikern Raclettebrot und Grogg, finden sich darunter auch wieder eine Vielzahl hausgemachter Spezialitäten, von Marmeladen über Sirup und Kekse, die für unsere „Scouting Nature“-Reihe von uns und vielen fleißigen Eltern in liebevoller Handarbeit hergestellt wurden.

Ihr findet uns dazu von:

Donnerstag, 28.11., bis Sonntag, 02.12, sowie am

Samstag, 08.12., am Vöcklabrucker Stadtplatz.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und darauf eine angenehme Weihnachtszeit mit Euch zu verbringen.

Jahreseröffnung

Von   September 11, 2018

Das Pfadfinderjahr 2017/18 wurde wie immer mit den Sommerlagern der Stufen abgeschlossen und die Schule hat schon wieder begonnen. Für uns bedeutet das, dass bereits das neue Pfadfinderjahr vor der Tür steht und somit auch die gemeinsame Jahreseröffnung, am Freitag, den 14.09.2018 beim Pfadfinderheim stattfindet.

Ab 16.00 Uhr besteht dabei die Möglichkeit für alle neuen Kinder und Jugendlichen sowie ihre Eltern die
Leiterinnen und Leiter kennen zu lernen bzw. die Anmeldung für ein unverbindliches Schnuppern zu erledigen.

Ab 16:30 Uhr startet dann das gemeinsame Programm mit allen Stufen, das um 18:30 Uhr zu Ende ist.

Nach der Eröffnung geht es mit dem normalen Heimstundebetrieb los:

Wi/Wö (7-10 Jahre): Donnerstag, 16:30-18:00 Uhr
Gu/Sp (10-13 Jahre): Freitag, 16:30-18:30 Uhr
Ca/Ex (13-16 Jahre): Freitag, 18:30-20:30 Uhr
Ra/Ro (16-20 Jahre): Sonntag, 16:00-18:00 Uhr

Wir freuen uns auf viele alte, aber auch neue Gesichter! Natürlich sind auch alle Eltern, Freunde und Bekannte herzlich dazu eingeladen

Scouting Day / Scouting Night 2018

Von   Juni 17, 2018

Schon das gesamte heurige Pfadfinderjahr stand und steht immer noch unter einem besonderen Zeichen. Wir feiern nämlich dieses Jahr unser 40-jähriges Jubiläum. Diese Jubiläumsfeierlichkeiten fanden diesen Samstag im Rahmen unserer mittlerweile sehr gut angenommenen Doppelveranstaltung Scouting Day & Scouting Night ihren vorläufigen Höhepunkt.

Ganz im Sinne unserer Hauptaufgabe als (Pfadfinder-) Verein, nämlich inhaltlich wertvolle Jugendarbeit zu leisten, war auch der Nachmitttag gestaltet. Bei verschiedenen Stationen konnten die Kinder neue Fertigkeiten erlernen und spielerisch ihre körperlichen, sowie geistigen Fähigkeiten testen. So konnte man bei der Upcycling Station aus Müll wieder brauchbare Gegenstände basteln, bei der Kreativstation ein Fangbecher-Spielzeug anfertigen, oder in unserem kleinen Museum die Geschichte der Pfadfinder und unserer Gruppe erforschen. Bei der Survivalstation wurde eine Matratze aus Gras angefertigt, und bei der Lagerbautenstation ein kleiner Fahnenmast für unser neues Transparent gebaut.

 

Nach dem ausgelassenen ersten Teil folgte gegen 18 Uhr der offiziellere, jedoch keinesfalls unerfreulichere Part, um unser Jubiläum auch mit einem angemessenen Festakt zu begehen. Unser Obmann Gernot führte uns in seinen, von den RaRo visuell unterstützten, Ausführungen von einem Blick auf die vergangenen 40 Jahre hin zur Gegenwart und Zukunft unseres Vereins.
Passend dazu gab es für die zahlreichen Gäste nämlich gleich einige Neuerungen zu bestaunen. Die WiWö untermalten mit einer Gesangseinlage die Präsentation eines neuen Pfadi-Liederbuchs, unser neuer Pfadfibus, der noch rechtzeitig vor dem Sommerlager angeschafft werden konnte, wurde vorgestellt, ebenso ein neues, überarbeitetes Logo, sowie eine neue Fahne für unsere Gruppe.

 

Dann galt es es noch den besonderen Rahmen nicht einfach verstreichen zu lassen, sondern diesen gleich für einige Ehrungen und Verleihungen zu verwenden. Zuallererst wurde Babsi das Ehrenzeichen in Bronze für Ihre langjährigen Verdienste in unserer Gruppe verliehen, später bekamen einige Guides und Späher auch noch ihr BIWAK-Abzeichen überreicht und ein Wichtel durfte ihr Versprechen in dieser Runde ablegen.

 

Um auch auf kulinarischer Ebene ähnlich hohen Ansprüchen gerecht zu werden, wurde nach der letzten Ehrung postwendend das Buffet eröffnet, denn das vorbereitete Spanferkel wartete bereits seit ein paar Stunden auf dem Grill auf seinen Verzehr.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte unterdessen Harry Ahamer, der mit seinen gefühlvollen Blues-Klängen die Terasse noch bis spät in den Abend hinein bei gemütlicher Stimmung gefüllt hielt. Danach wurde noch in die Nacht hinein bei Karaoke und Dosenmusik weitergefeiert. Man wird ja schließlich nur einmal vierzig…

 

Ein herzliches Danke an alle die mit ihrem Einsatz dieses Fest möglich gemacht haben, sowie an alle Gäste, die einer solchen Veranstaltung erst ihre Daseinsberechtigung verleihen!

Jetzt gilts – Datenschutz

Von   Mai 28, 2018

Die sogenannte „Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)“ der EU beschäftigt derzeit wohl alle, Firmen und Vereine in der Umsetzung, uns alle als Empfänger zahlreiche E-Mails mit der Bitte um Zustimmung bei der Verwendung unserer personenbezogener Daten.

Auch als Verein haben wir in den letzten Wochen und Monaten intensiv an der Umsetzung gearbeitet, wie gewohnt sind wir als Pfadfinder und Pfadfinderinnen wieder vorbildlich, es gibt auf unserer Website keinen lästigen Hinweis auf Cookies, wir verwenden einfach keine. Auch brauchen wir Google nicht, um unsere Besucher kennen zu lernen, wir machen das persönlich in den Heimstunden oder bei unseren Veranstaltungen. Selbstverständlich geben wir auch keine Daten an irgendjemanden Unbefugten weiter.

Oder anders gesagt: vieles wollen wir von unseren Freunden, Mitgliedern und Mitarbeitern, am liebsten sind uns dabei Engagement und Tatkraft. Persönliche Daten dürfen aber gerne alle behalten.

Dennoch betreiben wir – natürlich – eine Mitgliederverwaltung oder machen bei unseren Veranstaltungen Fotos. Ebenfalls müssen wir es wissen, wenn ein Kind am Sommerlager Medikamente benötigt. Die dazu relevanten Informationen sind in der Datenschutzinformation für Mitglieder und in den Datenschutzinformationen für unsere Website zusammengestellt und immer aktuell auf unserer Website abrufbar.

Wie immer gilt: für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.